Die Bundespolizei ist Aussteller auf der diesjährigen Jobmesse „Job Initiative Eifel“ | www.eifeljobs.de

Aktuelle Stellenangebote, Ausbildungs- und Studienplätze:

Polizeivollzugsbeamter bei der Bundespolizei

Kein Tag Alltag

Großer Arbeitgeber Großer Verantwortung Große Sicherheit

Du bist an einem interessanten, vielseitigen, fordernden und krisensicheren Lebensberuf mit guten Aufstiegschancen interessiert, der bereits während der Ausbildung bzw. des Studiums gut bezahlt wird? Du besitzt Teamgeist, Zivilcourage, Entscheidungsvermögen, bist physisch und psychisch gut belastbar? Dann bist du bei uns richtig!

Welche Laufbahn interessiert dich?

Mittlerer Dienst – mitten im Geschehen

Ob du bei der Bundesbereitschaftspolizei Demonstrationen schützt oder an Landesgrenzen, Flughäfen oder Bahnhöfen im Streifendienst arbeitest: Im mittleren Polizeivollzugsdienst bist du mittendrin. Mit deinem Einsatz machst du Deutschland sicherer.

Die Ausbildung für den mittleren Polizeivollzugsdienst dauert 30 Monate und wird in einem der Aus- und Fortbildungszentren der Bundespolizei absolviert. Die Praktika werden in den verschiedenen Aufgabenbereichen der Bundespolizei durchgeführt.

Du schließt deine Ausbildung als Polizeimeister/-in ab und hast dann die Möglichkeit, dich zu spezialisieren oder auch den Aufstieg in den gehobenen Dienst zu machen.

Als Voraussetzungen benötigst du den Realschulabschluss oder den Hauptschulabschluss mit abgeschlossener Berufsausbildung und solltest zwischen 16 und 27 Jahre alt sein, mit abgeschlossener Berufsausbildung oder Studium und dreijähriger Berufserfahrung bis 35 Jahre.

Gehobener Dienst – ein Job für Aufsteiger

Du interessierst dich für das erfolgreiche Führen von Teams? Du möchtest gerne nach und nach mehr Verantwortung übernehmen? Wenn du dich für den gehobenen Dienst entscheidest, stehen dir als Führungskraft oder Spezialistin bzw. Spezialist alle Möglichkeiten offen.

Das duale Hochschulstudium für die Laufbahn des gehobenen Polizeivollzugsdienstes in der Bundespolizei dauert 3 Jahre, wobei sich Fachstudien und Fachpraktika an unterschiedlichen Dienststellen der Bundespolizei abwechseln.

Du beendest dein Studium als Polizeikommissar/-in. Auch hier hast du die Möglichkeit, dich in vielfältigen Aufgabenbereichen zu spezialisieren oder über einen Masterstudiengang den Aufstieg in den höheren Dienst der Bundespolizei zu meistern.

Als Voraussetzungen benötigst du die Allgemeine Hochschulreife oder Fachhochschulreife. Alter bis 33 Jahre, mit abgeschlossener Berufsausbildung oder Studium und dreijähriger Berufserfahrung bis 39 Jahre.

Einsatzbereiche

Die Einsatzbereiche nach der Ausbildung sind vielfältig und stehen für jede Laufbahn zur Verfügung.

Ob Grenzpolizei, Bahnpolizei, Luftsicherheit, Bundesbereitschaftspolizei, der Bundespolizeiflugdienst, die Kriminalitätsbekämpfung, eine Verwendung bei der Bundespolizei See, bei internationalen Einsätzen oder bei der GSG 9, es ist für jeden ein interessantes Aufgabengebiet dabei.

Finde es selbst heraus!

Bundespolizisten sind bundesweit im Einsatz. Soweit möglich, bemühen wir uns, Anwärterinnen und Anwärter in einem Aus- und Fortbildungszentrum in der Nähe ihres Wohnortes auszubilden – und nach Abschluss als Polizeibeamtinnen und -beamte in ihrer Heimatregion einzusetzen.

Weitere Informationen finden Sie auf www.komm-zur-bundespolizei.de